Die Unglaublichen Breakpointer
 

Spieltag 3

Bericht

3:6     

Samstag 18.05.2019

 

Drittes Spiel ! Dritte Niederlage????

Wir waren zu Gast beim TK 78 Oberhausen. Eine Mannschaft gegen die wir vor 3 Jahren schon mal sehr knapp 4:5 verloren und den Aufstieg in die 2. Verbandsliga verpasst haben.

Am Samstag hatten wir die Chance uns für die damalige Niederlande zu revanchieren. Wir gingen ohne unsere Nummer 1 an den Start und die Jungs vom TK78 waren dieses Jahr noch etwas Stärker besetzt sind als vor 3 Jahren.

Treffpunkt war für Alle pünktlich um 13:30 auf dem Parkplatz vom TK. Alle??? Nun ja, die glorreichen letzten 6.

Nach einer kurzen Begrüßung, bei herrlichem Sonnenschein, ging es auch schon in die 1. Runde:

Stefan gegen Käpt’n

David gegen Vamos

Mark gegen Gallier

Bei Gallier, der sein 2. Einzel in dieser Saison spielen durfte, fing es besser an als bei seinem ersten Einsatz. Ab und zu ließ er sein Können aufblitzen, was aber am Ende nicht ausreichend war. Mark kam immer besser ins Spiel und brauchte nur auf die Fehler von Gallier zu warten. Klares 2:6, 1:6.

Mit Stefan hatte unser Käpt’n eine große Aufgabe vor sich. Mit präzisen Vor -und Rückhandbällen flogen Ihm die Bälle nur so um die Ohren. Er konnte trotz alledem teilweise gut dagegen halten und verlor den 1. Satz nur knapp mit einem Break 3:6. Der 2. Satz war bis zum 3:3 sehr ausgeglichen. Der Käpt’n hatte sogar Breakbälle zum 4:3. Diese wehrte Stefan allerdings gnadenlos mit einem Ass ab. Anschließend folgte noch ein Weiteres und ein Aufschlagwinner. Anstatt 4:3 stand es nun 3:4. Käpt’n unter Druck!! Beflügelt von dem gewonnen Aufschlagspiel nahm Stefan unserem Käpt’n den Aufschlag ab und brachte sein Eigenes wieder souverän zum 6:3 durch.

Vamos gegen David. Eine Partie, die es so noch nicht gab. Allerdings war schnell klar, dass wird heute eine sehr schwierige Aufgabe für Vamos. David, mit gutem Grundlinienspiel, brachte Vamos bei jedem Ballwechsel in Bedrängnis. Und so kam es, wie es kommen musste, Vamos verlor in beiden Sätzen zweimal sein Aufschlagspiel und musste sich klar mit 2:6 und 2:6 geschlagen geben.

0:3 nach den ersten 3 Einzel. Puuh ein schlechter Start.

In der 2. Runde spielten:

Tristan gegen Bische

Kai gegen Hoppi

Tobias gegen Hübi

Bische an 1 hatte mit Tristan eine ziemlich große Hürde vor sich. Er versuchte gleich auf jeden Ball drauf zugehen, um den direkten Punkt zu erzwingen. Aber entweder waren es direkte Fehler oder Tristan konnte kontern, sodass der 1. Satz klar mit 0:6 verloren ging. Der 2. Satz verlief deutlich enger. Bische stellte das Spiel ein wenig um, brachte jetzt öfter den Ball bei Tristan im Feld unter, sodass der Tiebreak entscheiden musste. Diesen gewann Tristan zu 3.

TK 4 Breakpointer 0

Hoppi hatte mit Kai einen sehr unangenehmen Gegner. Vorhand, sowie Rückhand meist nur Topspin. Jedoch kam Hoppi gut mit den Bällen zurecht und gestaltete das Spiel bis zum 3:3 im 1. Satz sehr offen. Doch er musste dem hohen Niveau von Kai und den gefühlten 5 Kilometer Strecke nach 6 Spielen, Tribut zollen und verlor am Ende glatt mit 3:6 und 0:6.

TK 5 Breakpointer 0

Anders bei Hübi. Nach einer starken Leistung im ersten Medenspiel setzte er seine Siegesserie in Spiel 3 fort. Der 1. Satz verlief noch äußerst ausgeglichen, Hübi konnte durch seine gute Beinarbeit und Kondition Tobias im Schach halten. Der 2. Satz verlief deutlicher. Der Zahn war beim Gegner gezogen, sodass Hübi einen ungefährdeten 6:4, 6:2 Sieg nach Hause bringen konnte.

TK 5 Breakpointer 1

1:5 nach den Einzeln. Spiel verloren. Keine Chance mehr auf Revanche!

Doppel wurde natürlich auch noch gespielt. Die Jungs aus Oberhausen nahmen 2 Wechsel vor. Thorsten für Stefan und Dennis für Mark.

Folgende Paarungen kamen zum Einsatz:

Tristan mit Thorsten gegen Hoppi und Vamos

Kai und Tobias gegen Bische und Gallier

David und Dennis gegen Käpt’n und Hübi

Die Doppel sind schnell erzählt. Was im 1. Doppel deutlich für den Gegner ausging (4:6, 2:6), konnte unser 2. Doppel für sich entscheiden und den 2. Punkt klar für die Breakpointer einfahren (6:4, 6:3). Im 3. Doppel stand das Spiel allerdings auf Messersschneide. Obwohl unsere Gegner das Medenspiel schon gewonnen hatten, wollte doch keiner der beiden Doppel dieses Match einfach laufen lassen. Es entwickelte sich ein echter Krimi, den unsere Breakpointer nach Matchtiebreak mit 10:8 für sich entschieden haben. Sauber Jungs, toller Fight!

Endergebnis: TK 6 3 Breakpointer

Dritte Niederlage im dritten Spiel. So langsam wird es eng. Unsere nächste Chance wartet schon am kommenden Wochenende auf uns. Zu Hause spielen wir am Samstag, 25.06. um 14:00 gegen den TC RAWA aus Essen.

 

 

           

 

 

 

 
 

 

 

  

  Copyright © Breakpointer 2013 - All Rights Reserved presented by Flying Aces V2.0Impressum